• TinTro

Gelb - Von Stigmata & Sexsymbolen

If you still want me,

If you still want me

Tie a yellow ribbon 'round the ole oak tree It's been three long years,

Do you still want me?“


Wisst ihr was man unter „Gelben Filmen“ versteht? In China werden verbotene, meist pornografische, Filme so genannt. Pornografie – ein gelbes Wort. Wie passend. Und das muss als Einleitung für diesen Beitrag reichen. Ihr habt es schon erraten: Es geht um die Farbe Gelb. Wofür steht sie? Wie funktioniert sie? Und vor allem: Wie arbeite ich mit ihr?



Gelb ist eine der drei Grundfarben. Ihr wird in der Bauhauslehre die Form des Dreiecks zugeordnet. In meinem synästhetischen Sehen hat keine Farbe ihre bestimmte Form. Ich sehe aber überraschend oft gelbe Kreise bei Metallica.














"Hit the Lights" auf "Kill ém all"








"Where the wild Things are" auf "ReLoad"



















"King Nothing" auf "Load"


Gelb hat nur eine geringe Reichweite, daher verliert es seine Kraft sehr schnell, wenn es mit anderen Farben gemischt wird. Dadurch stellt es Maler vor eine Herausforderung. Es ist nicht einfach den richtigen Ton zu treffen. Trotzdem ist es spannend, weil es so ambivalent ist. Vom warmen Ocker bis zum kühlen Zitronengelb.

(Quelle: Ingrid´s notes; Tabelle entwickelt von Illustratorin Ingrid Sundberg)


Gelb fällt auf, drängt sich auf, verlangt in seiner Fröhlichkeit nach Aufmerksamkeit. Tatsächlich strahlt es so kräftig, dass alle anderen Farben chancenlos daneben verblassen. Doch zu viel, zu lange davon wirkt grell. Ein kaltes Gelb setzt uns sogar auf Distanz. Interessant ist das Gelb auf einer kleinen Fläche warm, auf einer großen aber kalt erscheint. Noch dazu betont es das Volumen eines Gegenstandes, so dass gelbe Objekte größer wirken als sie eigentlich sind. Gelb hebt also hervor. Diese Gegensätze: Wärme & Kälte, Offenheit & Abstand verleihen dieser Farbe Dynamik, machen sie gleichzeitig aber auch geheimnisvoll. In meiner Synästhesie hat jede Farbe ihren Standardton. Gelb ist hierbei strahlend und satt. So sehe ich es in der Musik auch meistens. Nur selten tritt es aufgehellt oder abgedunkelt auf.

All diese Eigenschaften - Strahlkraft, Größe, Ausbreitung – zeigen sich, wie ich finde, sehr deutlich in meinem gelbintensivsten Bild „Stadium Arcadium (Mars)“.


"Stadium Arcadium (Mars)", 14. Juni 2019


Wie gibt sich dieses Farbrätsel nun mit den anderen Farben? Es wirkt harmonisch mit den beiden übrigen Grundfarben. Doch bei Rot ist Vorsicht geboten. Je nach Ton können die zwei auch ein aggressives Zusammenspiel entwickeln. Blau dagegen ist meiner Meinung nach der perfekte Kontrast-Partner für Gelb. Sie passen viel besser zueinander als Violett und Gelb. Ich halte ihn für sehr expressiv, wohingegen ich beim eigentlichen Komplementärpaar keine wirkliche Beziehung feststellen kann. Meine Synästhesie vermittelt mir da überhaupt kein Gefühl. Ich habe gelesen, dass viele Maler denselben Eindruck von Gelb und Blau bzw. Indigo haben. Natürlich geht es bei den Paaren um die Anwesenheit aller drei Grundfarben, aber für mich als Malerin ist das irrelevant. Ich richte mich rein nach meiner synästhetischen Empfindung und die folgt keiner Logik. Wie gut diese beiden Farben einander stehen, zeigten die Red Hot Chili Peppers auf „Stadium Arcadium (Jupiter)“.


"Stadium Arcadium (Jupiter)", 11. Juni 2019


Da Gelb ein Teil der Sekundärfarben Grün und Orange ist, ist der Kontrast mit ihnen nicht sehr groß und deshalb nicht so aufregend. Ich höre Gelb aber sehr oft im Trio mit Grün und Braun.





"You wild Colorado" auf "Orange Blossom Special"









"Rape me" auf "In Utero"














"Jungle Man" auf "Freaky Styley" (eine besondere Form, die Farben treten in einem wilden Mix auf)


Zuweilen höre ich es auch mit Schwarz. Besonders bei meiner letzten Arbeit „With his hot and blue guitar“ trug gerade diese Kombination stark zum Charakter des Bildes bei. Schwarz verleiht Gelb einen cool-lässigen Schick und Weiß macht es lieblich sowie vornehm.


"With his hot and blue guitar", 18. August 2019


Symbolisch steht es für viele verschiedene Dinge. Als Farbe der Deutschen Post oder als Anstrich der Telefonzellen für Information. Als hellste aller Farben natürlich für das Licht. Itten nannte sie auch die „lichtvollste“ Farbe. Sie soll einen gestressten Geist wieder klar machen und steht deshalb auch für Intellekt. Wobei ein stumpfer Ton oder eine „Überdosis“ andererseits nervös werden lassen. Auch Schnelligkeit verbindet man mit Gelb. Nachweislich empfinden wir sich bewegende gelbe Objekte schneller als Objekte in einer anderen Farbe, auch wenn beide dieselbe Geschwindigkeit haben. Der Gewinner der Tour de France bekommt ja auch immer ein gelbes Trikot. Die Nummer 1 ist auch bei mir eine gelbe Zahl. Ihre Signalfunktion als Warnung findet sich in der Natur (bei giftigen Pflanzen wie dem Goldregen) sowie in der menschgemachten Welt (als Hinweisschild auf Gläsern mit toxischem Inhalt). Aber in Form der Gelben Karte beim Fußball auch als Verwarnung. Negativ bewertet trifft man es in der Assoziation mit Neid oder Gier. Mit Kleidung und Accessoires in Gelb brandmarkte man in der Geschichte immer schon die Außenseiter. Im Mittelalter mussten Juden einen gelben Ring tragen und mit dem Begriff „Gelbe Gefahr“ drücken Idioten (übrigens auch ein gelbes Wort) ihre antichinesischen Gedanken aus. Dies ist aber nur ein kleiner Ausschnitt der Symbolik dieser Farbe. Und sie bezieht sich nur auf die der westlichen Welt. Andere Kulturen haben ihre eigene Farbsymbolik und das ganze Thema würde an dieser Stelle zu weit führen.




Gefühlt schneller als alle anderen:

New York´s ikonische Taxis








Gelb ist außerdem populär. Es wirkt sympathisch und heiter. Vielleicht sind daher viele Zeichentrickfiguren gelb, wie Spongebob oder Die Simpsons. Blondes Haar (an Frauen) erfreut sich auch seit eh und je großer Beliebtheit. Seit Jahrhunderten gelten Blondinen als besonders erotisch, ob nun die „kühle Blonde“ Marlene Dietrich oder das lebende Dummchen-Klischee Paris Hilton. Beide übrigens keine Naturblondinen. Die sind nämlich äußerst selten. Da Gelb generell als positiv eingestuft wird, werden gerne gute Charaktere blond dargestellt. Wie beispielsweise einige Disney-Prinzessinnen oder sämtliche Engel. Im ausgehenden 19. Jahrhundert war Gelb die Modefarbe schlechthin. Sie war so angesagt, dass man heute von den Gelben 90ern spricht.




69 von den Beatles besungen: Die "Yellow Submarine"







Apropos Musik: Der eingangs zitierte Song "Tie a yellow ribbon ´round the ole oak tree" aus den 70ern wurde von Irwin Levine und L. Russell Brown geschrieben und über die Jahre von zig verschiedenen Künstlern interpretiert. Teilweise richtig große Kaliber: Frank Sinatra, Dean Martin und Dolly Parton. Alles sehr gute Versionen, aber keine macht mich so fröhlich wie das Original mit der Stimme von Tony Orlando.



Gelb ist das Glück. Gelb ist die Sonne. Gelb ist die Gesundheit. In diesem Sinne seid glücklich, habt ein sonniges Gemüt und bleibt gesund!



Haut rein!


Eure TinTro


(Quellen - Collage:

Logo Deutsche Post; https://www.planet-wissen.de/.../pwievomeizumkueken100.html; Sonnenblumen von van Gogh - https://www.kunstkopie.de/a/vincent-van-gogh/sunflowers; Nudeln - colourbox.com; http://myboerse.bz/showthread.php...; https://www.in-australien.com/datenschutz_1051689; https://www.workout.de/.../die-macht-der-zitrone...; Bart Simpson - Copyright FOX; https://wallpapersafari.com/w/UDcO3t; Mikko Pitkänen - Fotolia.com; https://www.modekarussell.shop/gelbes-cocktailkleid...; Winnie Puh - Copyright Disney; 2017 ClipartPanda.com; https://www.sarag.de/.../gelbe-seiten-fuer-das-saarland...; Spongebob - Copyright Hanna-Barbera; http://news.goldseek.com/GoldSeek/1499265459.php; WP:NFCC#4

Taxis: pixabay.com

Yellow Submarine: allabouttheatre.org


Recherche - Quellen: Internet & "Das große Buch der Farben" v. Klausbernd Vollmar)

34 Ansichten