top of page
  • AutorenbildTinTro

Schwarz – Von Verbrechen und Individualisten

„Black velvet and that little boy's smile

Black velvet with that slow southern style

A new religion that'll bring ya to your knees

Black velvet if you please“ 


Mögt Ihr die Dunkelheit auch so gerne wie ich? Die widersprüchlichen Gefühle, die die Nacht in uns auslöst? Einerseits die Geborgenheit unseres warmen Bettes während wir traumversunken schlafen. Andererseits die bedrohlichen Gassen auf dem Heimweg von einer Bar.

Dieser Beitrag behandelt die Farbe, deren Auftritte zwar subtil sind, aber eine dramatische Wirkung haben. Schwarz weckt auf raffinierte Weise unsere Neugierde und lockt uns in das düstere Unbekannte. Es ist ein exzentrischer Charakter randvoll mit Egoismus und Arroganz.

In erster Linie assoziiert man mit Schwarz den Tod. Es bedeutet Abschied und Verlust, wenn wir es bei Beerdigungen tragen. In diesem Ernst drückt es ebenso Schwermut, Sorgen und Zwang aus. Findet es uns in einem verletzlichen Moment, kann es uns depressiv machen und das hoffnungslose Gefühl von Verlassenheit vermitteln. Es leidet still mit den Einsamen und beschwert deren innere Leere. Es ist die Verlorenheit im Unglück.

Da es Distanz schafft, wird es genutzt um sich bewusst zu isolieren. Abkehr kann aus Selbstgenügsamkeit heraus passieren, wie es die Roben der Priester*innen und Nonnen anzeigen, wo es Askese, Disziplin und Zurückhaltung symbolisiert.

Oder aufgrund von Rebellion gegen ein bestehendes System. Jugendbewegungen und Subkulturen mit unkonventionellen Ansichten kleiden sich gern von Kopf bis Fuß in Schwarz (z.B. Punks, Goths, Okkultist*innen, Autonome, Existenzialist*innen, Beatniks) um sich vom Rest der Gesellschaft abzuheben. Da Schwarz zudem für das Chaos steht, das der Ursprung des Universums sein soll, zieht es ebenso Anarchist*innen und Gesetzlose (Piratenflaggen) an. In dieser Verbindung zur Unabhängigkeit wirkt Schwarz manchmal verschlossen und fremd, sogar unfreundlich. Konträr dazu steht seine konservative Bedeutung als Farbe der CDU.

Im Mittelalter verband man die Farbe mit Hexen und ihrer Schwarzen Magie. Tiere mit schwarzem Fell (Katzen) oder Gefieder (Raben) hielt man entweder für ihre Gefährt*innen oder sogar ihre Wirt*innen. In Goethes „Faust“ verwandelt sich der Teufel höchstpersönlich in einen schwarzen Pudel. Im Leibhaftigen und seinen Dämon*innen tritt das Böse in Schwarz hervor. Es versprüht Hass und Aggression. Aus dieser Zeit stammt die Bezeichnung Schwarzer Tod für die Pest und geht auf die große Epidemie Mitte des 14. Jahrhunderts zurück.



Sprichwörter und Redewendungen besetzen Schwarz negativ. „Warten bis man schwarz wird.“, „Ich sehe schwarz.“, „Du ärgerst dich schwarz.“, „Sie ist das Schwarze Schaf der Familie.“ Begriffe wie „Schwarzarbeiten“, „Schwarzfahren“ und „Schwarzmarkt“ stehen für illegale Aktivitäten.

Als Schwarze Witwen bezeichnet man Frauen, die ihre Partner töten um von ihnen beerbt zu werden. Angelehnt an die Spinnenweibchen, die das Männchen nach dem Geschlechtsakt aufessen.

Witze, die sich sarkastisch oder satirisch über ernste Themen „lustig“ machen, nennt man Schwarzen Humor.

Doch Schornsteinfeger*innen bringen uns Glück, besonders wenn sie unsere Wangen mit Ruß beschmieren. Ruß unter den Augen ist ein indischer Brauch, der vor dem Bösen Blick schützen soll. Und in Japan schwärzte man sich die Zähne, weil es dort die Farbe der Schönheit ist.



Filmriss oder Stromausfall:

Der Blackout







Schwarz dient auch zur Demonstration von Macht, weil es Autorität und Strenge ausstrahlt. Wir sehen das bei Limousinen und Bodyguards mit Sonnenbrillen. Richtig eingesetzt, spiegelt es Dominanz und Prestige wieder und erhält die Bedeutung von Manipulation, Kontrolle und Einschüchterung.



Männer im Schatten & Femmes fatales:

Der Film noir



















Apropos, Film! Die eingangs beschriebene Angstsituation in der wir Schwarz draußen begegnen ist ein beliebtes Motiv in Horrorfilmen und Psychothrillern. Das Unheimliche ist seine essentielle Symbolik. Und damit sind nicht nur Schrecken und Furcht gemeint, sondern auch der tiefgründige Blick in das eigene Unterbewusstsein. Also, die Auseinandersetzung mit verdrängten Gedanken und Emotionen. Es ist das Selbstbewusstsein von Schwarz das Unergründliche zu ergründen.

Wie Rot hat es einen sexuellen Aspekt. Jedoch basiert seine Erotik auf der Sünde, nicht auf der Romantik. Bei Rot verführt die Liebe, bei Schwarz das Böse. Die Anziehung dieser Farbe beruht auf dem Versprechen die eigene Persönlichkeit in jeglicher Hinsicht auszuleben. Mit seiner Sexualität im Einklang und körperlich selbstsicher lebt es seine verdorbensten Fantasien aus und stellt sich obszön zur Schau.

Ein Hauch Verruchtheit liegt auch in Alannah Myles´s unverkennbarer Reibeisenstimme. Die Kanadierin hat sich mit ihrem Megahit „Black Velvet“ in sämtliche meiner Playlists geschlichen, weil ich vor kurzem die 80er für mich entdeckt habe. Natürlich kannte ich den Song schon vorher, aber wirklich schätzen gelernt, habe ich ihn erst jetzt. Ein Tribut an den King of

Rock´n`Roll und dessen unverkennbarer Samtstimme.



Objekte in Schwarz erscheinen kleiner als sie sind, deshalb „macht“ schwarze Kleidung schlanker. Coco Chanel kreierte 1926 mit dem Kleinen Schwarzen einen absoluten Fashionklassiker. In der Herrenmode ist der Smoking der Dauerbrenner für feierliche Anlässe. Schwarz zieht uns für formelle Abwicklungen schlicht-seriös und für Partys vornehm-sexy an.

Zudem gilt es als „Farbe der Designer“. Als Raumfarbe ist es zwar nicht beliebt, da es auf Wänden zu massiv und einengend wirkt. Aber der Minimalismus nutzt in der Inneneinrichtung die nüchtern-neutrale Ausstrahlung von Schwarz/ Weiß in einzelnen Elementen. Bei Luxusartikelherstellern wirbt Schwarz mit edler Exklusivität.


(Quelle: Ingrid´s notes; Tabelle entwickelt von Illustratorin Ingrid Sundberg)


Ganz am Ende des Lichtspektrums steht Knallschwarz, die Reinform. Denn im physikalischen Sinne handelt es sich hier nicht um eine Farbe, sondern um das Fehlen von Licht. Die Anziehungskraft eines Schwarzen Lochs beispielsweise ist so hoch, das es Licht sogar „verschluckt“. Genaugenommen gibt es also keine verschiedenen Schwarznuancen.

Zusammen mit seinem Komplementärpartner Weiß (und daraus resultierend Grau) zählt es zu den Unbunten Farben. Das heißt, sie besitzen keine eigenen Farbanteile und können nicht durch Mischung hergestellt werden. Wird Schwarz selbst vermischt, verliert es seinen Charakter so langsam wie keine andere Farbe.

Mittlerweile werden meist Ruß, Braunkohle und verkohlte Pflanzen zur Herstellung benutzt. Früher war Elfenbein das am häufigsten verwendete Pigment und wurde aus echten Knochen gewonnen. Zwar wird das zum Teil heute noch gemacht, aber ihr könnt auf genügend Synthetikalternativen zurückgreifen.

Schwarz ist mit jeder Farbe kombinierbar, weil es sie noch stärker leuchten lässt. Für plakative Darstellungen eignen sich Rahmen und Konturen in Schwarz um die anderen Farben aufzuwerten. So wie Smokey Eyes jedes Augenpaar verführerisch machen.

Die Unbunten Farben finden häufig Verwendung in meiner Arbeit. Auf fast allen Alben höre ich Schwarz – mal allein, mal in Kombination mit einer oder mehreren Farben. Wenn es nicht nahezu die ganze Leinwand einnimmt, …


"St. Anger", 24. August 2018; Acryl auf Leinwand


"Am Ende der Sonne", 22. Dezember 2017; Acryl auf Leinwand


"Death Magnetic", 14. September 2018; Acryl auf Leinwand


"Blood, Sugar, Sex, Magik", 19. Dezember 2018; Acryl auf Leinwand


… dann erscheint es auf großen Flächen und beherrscht so die Bildkomposition.



"Angels" von "Life thru a lens"






















"Ain´t my bitch" von "Load"










"Trapped under Ice" von "Ride the Lightning"












"Harvester of Sorrow" von "...and Justice for all"




Schwarz ist also nicht nur der traurige Pessimist. Es verbirgt ein Geheimnis in dem eine unbezwingbare Würde liegt.


Schwarz ist cool. Schwarz ist zeitlos. Schwarz ist kultiviert.




Ich wünsche Euch ein schönes Restjahr und kommt gut in das neue!


Eure TinTro


(Quellen - Collage:

Nonne - Betende Nonne stockbild. Bild von hingabe, religion, nahaufnahme - 29437695 (dreamstime.com) ; Sensenmann - Sensenmann Stockfotos, lizenzfreie Sensenmann Bilder | Depositphotos ; Wallpapers - Wandbilder auf Leinwand in Schwarz online günstig kaufen | ab 24,95€ (leinwandbilder.com) , Black Background Wallpaper HD Download - Online Store (knowbestet.life) ; Schwarze Witwe - Verzehr während der Paarung: Sexualkannibalismus für Fortgeschrittene: Spinne opfert sich für ihren Nachwuchs - FOCUS online ; Pik - Pik – Wikipedia ; Teer - Black Liquid - Royalty-Free GIF - Animated Sticker - Free PNG - Animated Icon (cliply.co) ; "Master of Reality"-Cover - Amazon.de:Master Of Reality ; Goth-Dame - babyish-skunk26: Junge Frau, rotes lockiges Haar, Dark Wave Gothic Style, weiße Corsage, Leder-Harness, dunkel geschminkt, schaut in die Kamera (prompthunt.com) ; Schwarze Katzen: Über Aberglaube & Vorurteile | zooplus ; Batman - Warner Bros. ; Kohle - Aktivkohle in Putztüchern: Ist das ökologisch? | Waschbär-Magazin (waschbaer.de) ; "Black Beauty"-Cover - Neue Abenteuer mit Black Beauty (TV Series 1990-1994) — The Movie Database (TMDB) (themoviedb.org) ; Duffy Duck - Copyright Warner Bros. ; Panther - page not found ; Leichenwagen - Mercedes-Benz W110 200D Leichenwagen von 1968 mieten - 6910 | film-autos.com ; Schwarzer Tee - Ceylon black schwarzer Tee 30 Pyramidenteebeutel mit 100 % schwarzem Ceylon Tee, aromatisch frischer Frühstückstee | plentyShop LTS (ama-feinkost.de) ; Kleid - www.lightinthebox.com ; CDU-Logo - Ihr CDU Kreisverband Celle stellt sich vor. - Für Sie da! (cdu-celle.de) ; Smoking - Mieten - Massanzüge & Masshemden Bern, Basel, Zürich (sunitasuits.ch) ; Rabe - Rabe oder Krähe? 5 spannende Fakten über Rabenvögel | kraut&rüben (krautundrueben.de) ; Trauerflor - Datei:Trauerflor.jpg – Vulgata ; Schwarzkopf-Logo - Schwarzkopf Logo Stickdatei Download - EmbroideryDownload ; Schornsteinfeger - Internationaler Tag des Glücks: Fünf Fragen an einen Glücksbringer - Lehrlinge für Bayern (lehrlinge-fuer-bayern.de) ; Schwarze Tonne - Broschuere_Wuelfrath_GraueTonne_final.pdf ; Oliven - Stiftung Warentest prüft Oliven: Natürlich gereift oder geschwärzt - was ist besser? | STERN.de ; Manhattan-Skyline - Was passiert bei einem Blackout? (tugraz.at) ; Filmplakat - "Die Spur des Falken" - Amazon.de: Die Spur des Falken [dt./OV] ansehen | Prime Video




Recherche - Quellen: Internet & "Das große Buch der Farben" v. Klausbernd Vollmar)



10 Ansichten
bottom of page